zur Navigation springen

Strand 08 bringt aus Hartenholm einen Punkt mit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Strand 08 kam in der Schleswig-Holstein-Liga trotz überzeugender Leistung beim TuS Hartenholm nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Hartenholm stand von Beginn an tief in der eigenen Hälfte und überließ Strand 08 das Mittelfeld.

Die Gäste nutzten die Freiräume, legten ihr Offensivspiel breit an und warteten geduldig auf ihre Chancen. In der 13. Minute hatte Riza Karadas die erste Möglichkeit, scheiterte aber an Torhüter Christopher Newe. Weitere Timmendorfer Chancen folgten, Philipp Baasch (20., 39.) und Flodyn Baloki per Kopf (39.) konnten Newe ebenfalls nicht überwinden.

Nach dem Seitenwechsel folgte die stärkste Timmendorfer Phase. Bis zur 65. Minute zogen die Gäste ein regelrechtes Powerplay auf. Hartenholm konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien und begann bereits früh auf Zeit zu spielen. Strand 08 hatte jetzt Torabschlüsse im Minutentakt. Peter Yeboah verfehlte das leere Tor (47.), Jan Stahl vergab kurz hintereinander zwei gute Kopfballchancen (50., 53.) und erneut Yeboah (65.) hatten die besten Möglichkeiten. In der 70. Minute hätte Hartenholm den Spielverlauf beinahe auf den Kopf gestellt. Jannik Holz tauchte nach einem Konter freistehend vor dem Timmendorfer Tor auf, doch Schlussmann Kevin Pour parierte den Schuss. Bis zum Ende suchte Strand die Entscheidung, doch weder Beytullah Bilgen (85.), noch Baasch (90.) wollte der Siegtreffer gelingen.

Trainer Frank Salomon war trotzdem mit dem Auswärtspunkt zufrieden: „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Viele Chancen bekommt nur der, der guten Fußball spielt. Leider haben wir es heute verpasst, einen Treffer zu erzielen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen