zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. November 2017 | 02:36 Uhr

Strand 08 bleibt ganz oben

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Timmendorfer setzen sich gegen Rot-Weiß Moisling souverän 5:0(1:0) durch

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2016 | 21:59 Uhr

Strand 08 hat gegen Rot-Weiß Moisling verdient mit 5:0(1:0) Toren gewonnen und damit die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Südost verteidigt. Trainer Frank Salomon will diesen Vorsprung gegenüber dem VfB Lübeck II halten: „Wir haben keinen Grund an uns zu zweifeln. Auf uns warten zwei Endspiele um den Titel.“

Die Timmendorfer waren von Beginn an um die Spielkontrolle bemüht. Sie hatten in der neunten Minute die erste große Torchance. Ismael Mamane scheiterte aus halblinker Position an Gästetorhüter Marco Hentschel, der Nachschuss von Sascha Woelki wurde abgeblockt. Die anschließende Ecke brachte Strand 08 die Führung. Auf Vorarbeit von Andre Kalbau erzielte Marco Pajonk das 1:0 (10.). Die Gastgeber setzten druckvoll nach. Eine Kopfballversuch von Mamane streifte knapp am Tor vorbei (12.), Pajonk verzog den Ball gleich zweimal in aussichtsreicher Position (14., 16.) und Hentschel reagierte glänzend gegen Mamane (17.), Pajonk (22.) und einen Kopfball von Felix Hinkelmann (28.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurde Moisling stärker. Der Timmendorfer Torhüter Sandeep Singh konnte mit einer Kopfballabwehr außerhalb des Strafraums die erste gute Möglichkeit der Gäste vereiteln (39.). Nach einem Foul von Dustin Thiel entschied Schiedsrichter Tim Heidemann auf Elfmeter für die Rot-Weißen, den Can Moray neben das Tor schoss (45.).

„Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt aber viel zu viele Chancen liegen lassen. Daher haben wir in der Halbzeitpause noch einmal an die Konzentration appelliert“, sagte Trainer Frank Salomon. Die Worte fanden Gehör. Nach einem Eckball von Kalbau, den Hinkelmann verlängerte, erzielte Kapitän Timo Schwartz direkt nach dem Seitenwechsel das 2:0 (46.). Mit energischem Zweikampfverhalten und temporeichen Spiel dominierte Strand die zweite Halbzeit. Auf Vorarbeit von Kalbau erhöhte Pajonk auf 3:0 (54.). Beim 4:0 erlief Mamane einen verunglückten Rückpass, umspielte Hentschel und traf ins leere Tor (64.). Weitere Chancen von Sahid Wahab (67.), Mamane mit einem Lattentreffer (68.) und Alessandro Gottschalk (72.) folgten. Auf Vorarbeit von Allesandro Gottschalk traf Wahab zum 5:0-Endstand (74.).

Zwei Spieltage vor Saisonende liegt Strand 08 in der Tabelle einen Punkt vor dem VfB Lübeck II. Das Duell um den Titel und den Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga geht weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen