Steve Pepin wird neuer Coach der „Beach Boys“

shz.de von
05. Mai 2017, 21:23 Uhr

Der EHC Timmendorf hat einen neuen Trainer verpflichtet. Für Dave Rich, der künftig den Ligakonkurrenten Saale Bulls Halle trainiert, kommt Steve Pepin. Der 52-Jährige ist an der Ostsee kein Unbekannter. Er bestritt 119 Spiele von 2002 bis 2006 für die „Beach Boys“, in denen er 229 Scorerpunkte sammelte. Zuletzt stand Pepin beim Abschiedsspiel für Marcus Klupp auf dem Timmendorfer Eis.

Der gebürtige Kanadier bestritt in seiner aktiven Zeit über 1000 Spiele, in denen
er 1156 Tore erzielte. In Deutschland spielte Pepin unter anderem für Heilbronn und Ravensburg in der 2. Liga. Nach Beendigung seiner Karriere trainierte Pepin Nachwuchsteams und übernimmt nun erstmals eine Männermannschaft. „Steve Pepin hat uns mit seinen Ideen für die Weiterentwicklung des Timmendorfer Eishockey von Anfang an überzeugt“, sagt EHCT- Sportdirektor Marcus Klupp. Er gab auch zwei weitere Neuzugänge bekannt. Von den Luchsen Lauterbach aus der Regionalliga West kommt der 19-jährige Stürmer Philip Maier.

Mit Oberliga-Erfahrung kommt Verteidiger Adrian Sanwald. Der 20-Jährige wechselt vom Süd-Oberligisten EHV Schönheide an die Ostsee. Dagegen müssen die Beach Boys künftig auf Gianluca Balla verzichten, der vor einem Jahr vom HSV kam und in seiner ersten Männersaison gerade zum „Rookie des Jahres“ gewählt wurde. Balla wechselt zum Ligakonkurrenten Hamburg Crocodiles.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen