zur Navigation springen

Stelldichein der norddeutschen Reitsportler beim ORV

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Zum Stelldichein der norddeutschen Reitsportler wurde das Sommerturnier des Ostholsteinischen Reitervereines (ORV) Malente-Eutin auf der Anlage an der B 76. Insgesamt 39 Prüfungen von E- bis M-Kategorie wurden auf Springparcours und im Dressurviereck angeboten, die Jüngsten kamen mit einem Pony-Führzügelwettbewerben zum Zug. Über drei Tage spielte auch das Wetter mit. Erst kurz nach der letzten Ehrung setzte ein Platzregen ein. „Das haben wir doch gut hin bekommen“, strahlte Florian Auer von der Meldestelle.

Höhepunkt der Veranstaltung war das M*-Springen mit Stechen. Parcours-Chef Henry Utech hatte einen anspruchsvollen Kurs mit 13 Sprüngen bis zu 1,25 Meter Höhe auf 380 Metern konzipiert, für den eine maximale Zeit von 62 Sekunden angesetzt war. Wegen einer hohen Starterzahl wurden die Sieger in zwei Abteilungen gewertet. In beiden hochkarätigen Springen gingen die Medaillen an Amazonen. Dabei gingen die goldenen Siegerschleifen an auswärtige Teilnehmer. Vanessa Benz (RV Hof Ohlendiek) siegte auf Django mit Null Fehlern in 46,55 Sekunden vor Nane Elisa Kloth auf Cardano (RFV An der Talmühle-Havekost (0/48,54) und Maite Hamdorf auf Trinity (RFV Ahrensbök/8/47,31) in der ersten Abteilung. Die zweite Abteilung ging an Nina König mit Cremova (RFV Husberg/0/49,53) vor Helena Rüsch auf A Little Lord (RV Timmendorfer Strand 5/50,89) und Anna-Lena Hoffmeister mit Carrybou (PSV Dreikrone/01,25/74,19).

„Ich bin happy, das ist mein erster Titelgewinn“, jubelte Johanna Marie Wacks vom ORV . Die 13-Jährige sicherte sich die goldene Siegerschleife im Springen der Leistungsklasse 6 im Sattel von Black Thunder, einem elfjährigen Wallach. Die junge Amazone sitzt seit rund zehn Jahren im Reitsattel. Zum Ausgleich schwimmt sie seit vier Jahren bei der DLRG.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 11:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen