Stefan Leyk neuer Kreispräsident

Kreispräsident Stefan Leyk (Mitte) und seine Stellvertreter Norbert Maroses und Kirsten Bock.
1 von 3
Kreispräsident Stefan Leyk (Mitte) und seine Stellvertreter Norbert Maroses und Kirsten Bock.

Kreistag in Plön verlief gestern Abend unaufgeregt / Thomas Hansen (CDU) wird erster Stellvertreter von Landrätin Stephanie Ladwig

von
20. Juni 2018, 10:39 Uhr

Der 43-jährige Stefan Leyk aus Lütjenburg ist gestern Abend nach dem Verzicht von Werner Kalinka (der OHA berichtete) in geheimer Wahl zum neuen Kreispräsidenten des Kreises Plön gewählt worden. Der einst jüngste Kreistagsabgeordnete im Land ist damit wohl auch der jüngste Kreispräsident. Auf ihn entfielen 32 Ja-Stimmen und 21 Nein-Stimmen – überwiegend aus dem Block von SPD, Grünen, KWG und Linken.

SPD, Grüne, KWG und Linke hatten in der konstituierenden Sitzung des Kreistages vor über einer Woche dem CDU-Vorschlag, Kalinka zum Kreispräsidenten zu wählen, vier Mal eine Ablehnung erteilt. Gestern Abend wurde für die Wahl Stefan Leyks auch geheime Wahl beantragt.

Damit hatte Alterspräsident Hans-Helmut Lucht (77) gestern leichteres Spiel, als noch vor gut einer Woche, als er den Kalinka-Widersachern Respektlosigkeit vorwarf.

Leyk dankte nach seiner Ernennung durch den Alterspräsidenten für das Vertrauen. Seine Wahl sei eine große Verpflichtung und Verantwortung zugleich. „Der Kreistag ist keine Regierung und Opposition, sondern Verwaltung und Selbstverwaltung“, sagte er im Hinblick auf die Vorgeschichte. Leyk dankte seinem Vorgänger Peter Sönnichsen und dem bisherigen stellvertretenden Landrat Werner Kalinka für die vielen ehrenamtlichen Stunden, die sie geleistet hätten. „Wir wollen uns hier mit Respekt und Toleranz begegnen, die Meinung der anderen respektieren und sie zu Wort kommen lassen“, forderte Stefan Leyk.

Stellvertreter von Kreispräsident Stefan Leyk wurden Norbert Maroses (SPD, 47 Ja und 7 Enthaltungen) und Kirsten Bock (Grüne,
44 Ja und 10 Enthaltungen). Einstimmig fiel die Wahl der Stellvertreter von Landrätin Stephanie Ladwig (parteilos). Neuer erster stellvertretender Landrat wurde Thomas Hansen (CDU), zweiter Stellvertreter wurde Kai Bellstedt (SPD) und dritter Stellvertreter Axel Hilker (Grüne).

Die Fraktionen werden geführt von Tade Peetz (CDU, kommissarisch), Kai Bellstedt (SPD), Axel Hilker (Grüne), Dennis Wamhoff (AfD), Bernd Friedrich (Die Linke), Klaus Blöcker (Kommunale Wählergemeinschaft) und Rainer Weigel (UWG).

Einmütig wurden mit den Wahlen der Mitglieder die Ausschüsse arbeitsfähig gemacht. Vorsitzende wurden Werner Kalinka (CDU, Hauptausschuss), Lars Berwald (Grüne, Finanzausschuss), Dr. Bianca Lüßenhop (SPD, Ausschuss für Gleichstellung, Gesundheit und Soziales), Tade Peetz (CDU, Ausschuss für Schule, Kultur und Sport), Lutz Schlünsen (SPD, Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Tourismus), Dennis Mihlan (Grüne, Ausschuss für Bauen, Umwelt und Abfallwirtschaft) und Bernhard Ziarkowski (CDU, Jugendhilfeausschuss). Alle anderen Wahlen erfolgten gestern im Kreistag in großer Einmütigkeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen