zur Navigation springen

Anglerglück : Stattlicher Karpfen wiegt 29 Pfund

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Großes Anglerglück für Marten Schröder aus Hamburg. Im Behler See fing der 25-Jährige kürzlich einen 29 Pfund schweren Karpfen und einen über ein Meter großen Hecht.

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 18:00 Uhr

Großes Anglerglück für Marten Schröder aus Hamburg. Im Behler See fing der 25-Jährige kürzlich einen 29 Pfund schweren Karpfen und einen über ein Meter großen Hecht. „Ich sah Karpfen an der Wasseroberfläche spielen und bot eine Angel mit Mais als Köder am Seegrund an“, beschrieb Schröder seine Taktik. Dann folgte auch gleich der Anbiss: nach zehn Minuten zog er den fetten Karpfen gemeinsam mit seinem Angelfreund Moritz Möltgen und dessen neunjährigem Sohn Lasse aus Bockholt aus dem Wasser in sein Angelboot. Auch der Hecht zappelte nicht lange an der Angel, beschrieb der erfolgreiche Petrijünger seinen Ausflug auf den Behler See. Der Esox fiel auf einen grün-glitzerndem Gummifisch herein und liegt jetzt bereits in Fischfilets aufgeschnitten zum Verzehr bereit in der Kühltruhe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen