zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 17:32 Uhr

Start mit Überraschungssieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Einer neu formierten HSG-Frauenmannschaft gelingt nach Aufstieg in die Regionsliga ein Auftakt nach Maß

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 11:07 Uhr

Spürbar hoch lag die erste Hürde für die neu formierte zweite Frauenmannschaft der HSG Holsteinische Schweiz, die in die Regionsliga Süd aufgestiegen ist: Im ersten Heimspiel der neuen Saison kam der Landesliga-Absteiger Eichholzer SV nach Eutin.

Nach den beruflichen und verletzunsgbedingten Abgängen von mehreren Stammspielerinnen rückten acht A-Jugendspielerinnen aus der letztjährigen Meistermannschaft in die 2. Frauenmannschaft nach. Entsprechend spannend war die Frage, wie das HSG-Team in der neuen Liga zurecht kommt.

Die erfahrene Gästemannschaft setzte sich in der
Anfangsphase mit einem
0:2 ab. Doch nach der anfänglichen Nervosität gelang der offensiv ausgerichteten HSG-Mannschaft der Anschluss und mit Tempogegenstößen ein 4:4-Aus-gleich. Eine gut kombinierende 3-2-1-Abwehr mit einer gut aufgelegten Svenja Lucas im Tor sorgten für
die notwendige Sicherheit. Auch eine weitere Führung der Gäste gegen Ende der ersten Halbzeit zum 6:9 brachten die jungen Gastgeberinnen nicht aus dem Tritt. Ein kompletter Feldspielerwechsel brachte frischen Wind und den Halbzeitstand zum 8:9.

Und der immer wieder aufflackernde Siegeswille war den HSG-Frauen auch mit Beginn der zweiten Spielhälfte anzusehen. Nach dem 9:9 Ausgleich setzten besonders die jungen Spielerinnen Akzente und brachten ihre Farben mit 14:10 (39.) in Führung. In dieser Zeit gelang es der aus Australien zurückgekehrten Torhüterin Isabell Engel, zwei Siebenmeter zu halten.

Eine Schwächephase der HSG-Frauen beim Stand von 16:15 wussten die Lübeckerinnen nicht zu nutzen. Auch nicht die in dieser Zeit mehrfache Überzahl. So schafften es die Gastgeberinnen bis zur 42. Minute, einen beruhigenden und verdienten 19:15 Vorsprung herauszuspielen. Zwar versuchten die Eichholzer Frauen in den verbleibenden Minuten mit offensiver Abwehr zum Erfolg zu kommen, konnten aber den Erfolg der HSG-Mannschaft nicht mehr verhindern.

Für die HSG Holsteinische Schweiz II spielten:

Tor: Svenja Lucas und Isabell Engel.

Feld: Saskia Zirkel (1), Sandra Ude (3), Juliane Hinz (2), Sabrina Wagner (1), Anna von Hinten (1), Jelena Nowak (6/1), Denise Ausborn, Neele Brenscheidt, Alina Werner (2/1), Lotta Edler (3), Svenja Peters und Ellen Franke (2).

Weiter zur Mannschaft
gehören: Lena Stahl, Janna Edler, Malin Johannsen, Finja Grundt, Lara Seeliger und Linn Manthey.


>Am Sonnabend (13. September) spielen die Frauen II der HSG Holsteinische Schweiz um 17.30 Uhr beim MTV Ahrensbök.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen