zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 18:53 Uhr

Start ins Eishockeyjahr bei Schlusslichtern

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Für Eishockey-Oberligist EHC Timmendorf beginnt das neue Jahr mit zwei Spielen gegen die Tabellenletzten. Am heutigen Freitag gastieren die „Beach Boys“ bei den Hamburg Crocodiles und empfangen am Sonntag um 18 Uhr die Ritter aus Nordhorn.

Für die Timmendorfer sind sechs Punkte Pflicht, um die Hannover Indians vielleicht noch vom dritten Platz zu verdrängen. Der vierte Rang, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Liga berechtigt, ist nicht mehr in Gefahr. Nach den beiden Niederlagen gegen den Hamburger SV und die Hannover Indians sind die Timmendorfer hinter die Indians aus Hannover zurückgefallen.

Trainer Sven Gösch kann zwar wieder auf die genesenen Andre Gerartz und Christopher Röhrl zurückgreifen, muss aber weiter auf Jason Horst und Jesper Delfs verzichten. Zudem wird wohl Marc Vorderbrüggen fehlen, der nach einem Stockschlag mit Verdacht auf Handbruch ins Krankenhaus kam.

Alles andere als zwei Siege wären für die Timmendorfer zu wenig. Die Crocodiles unterlagen zuletzt im Stadtderby gegen den HSV deutlich mit 2:9. Die Nordhorner „Ritter“, bei denen Trainer Paul Synowiec kurz vor dem Jahreswechsel zurückgetreten ist, verspielten zuletzt gegen Adendorf eine 3:0-Führung und unterlagen am Ende mit 3:5.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen