zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 01:30 Uhr

Starkes Schlussviertel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Basketballteam der BG Ostholstein gewinnt in der Frauen-Oberliga 56:47 gegen den Kieler Turnerbund II

Die Basketballerinnen der BG Ostholstein haben in der Oberliga mit 56:47 (23:20) gegen den Kieler Turnerbund II ihren ersten Saisonsieg verbucht. Die Spielerinnen um Kapitän Pia Fobian hatten im Gegensatz zu den vorherigen Spielen keine Startschwierigkeiten.

„Das ganze Team war von Anfang an hellwach“, meinte Raphael Bröker anerkennend, der die Spielerinnen gemeinsam mit Tobias Schramm trainiert und coacht. Mit einer disziplinierten Abwehrleistung legte die BG Ostholstein den Grundstein für den Erfolg. Mit wenigen Fouls und cleveren Blocks eroberten die Gastgeberinnen einige Bälle. „Einige Spielerinnen haben am Vortag in U17 und U19 gespielt, daher wollten wir im Frauenspiel, so gut es geht, unsere Kräfte schonen“, sagte Bröker.

Nach ausgeglichener ers-ter Halbzeit, in der sich die BG einen Drei-Punkte-Vorsprung erspielt hatte, legten die Gastgeberinnen noch einmal zu. Vor allem im vierten Viertel dominierten die Eutinerinnen das Geschehen. In der entscheidenden Phase zogen sie von 41:39 auf 53:43 davon. Der KTB II versuchte, die Niederlage mit einer Pressdeckung abzuwenden. „Doch wir haben das Spiel abgezockt zu Ende gebracht“, meinte der Trainer zufrieden. Das Team habe konsequent weitergespielt und dann auch im Angriff getroffen. Tobias Schramm analysierte: „Wir haben uns vor allem in der Defense gesteigert. Dass die Spielerinnen unter dem gegnerischen Korb etwas können, habe ich gewusst, denn das haben sie schon oft gezeigt.“

Wiebke Schwartau eroberte viele Rebounds und leitete so schnelle Angriffe ein. Pia Fobian zog zügig zum Korb und baute die Führung aus. „Das Spiel hat gezeigt, dass es richtig war für die Frauen-Oberliga zu melden“, sagte Raphael Bröker. In den nächsten Wochen soll das Team Verstärkung bekommen, denn Frederike Bossmann kehrt von einem einjährigen Studienaufenthalt zurück und steht dann zeitweise bei Heimspielen zur Verfügung.

Die Punkte gegen den KTB II teilten sich Pia Fobian (17), Franziska Baucks, Wiebke Schwartau (je 8), Paulina Paaschburg, Lena Fobian, Jura Richter (je 7) und Juliane Krohn (2).

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen