zur Navigation springen

Stadtwerke und Holsteiner Wasser sind verlässliche Partner

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 28.Sep.2015 | 17:09 Uhr

Die Lieferung von Frischwasser ist in Plön für die nächsten 15 Jahre gesichert. Gestern unterzeichneten Oliver Hagen als Verwaltungsratsvorsitzender der Stadtwerke Plön AöR und Stadtwerke-Vorstand Ingo Eitelbach sowie die Holsteiner-Wasser-Geschäftsführer Jürgen Schwarz und Marc Wenzel den Vertrag über die Wasserlieferung ab 1. Januar 2016.

Und es gibt Grund zu doppelter Freude: der aktuelle Frischwasserpreis (1,55 Euro zuzüglich 7 Prozent Mehrwertsteuer) wird wohl in den nächsten drei Jahren nahezu stabil bleiben. Außerdem werden durch eine Konzessionsabgabe jetzt Jahr für Jahr zehn Prozent des Umsatzes (etwa 80  000 Euro) in die Stadtkasse fließen.

Mit dem Abschluss eines eines neuen Vertrages über die Wasserversorgung ist Plön jetzt ein ganzes Stück voran gekommen. Zu verdanken ist das dem neuen Verwaltungsrat der Stadtwerke unter dem Vorsitz von Oliver Hagen. Bis Bürgermeister Jens Paustian auf Druck der Ratsversammlung seinen Vorsitz niedergelegt hatte, waren die Verhandlungen festgefahren. Erst der neue Verwaltungsrat hat das gute Ergebnis gebracht. So sprach Marc Wenzel von anfänglich schweren Verhandlungen. Wichtig für Holsteiner Wasser sei der Erhalt der vier
Arbeitsplätze von Michael Schnoor, Marcel Jajo, Carlos Marques und André Herrmann. Max Karij von den Stadtwerken komplettiert das Team.

Oliver Hagen bezeichnete das Verhandlungsergebnis als „vorbildlich für andere Kommunen“. Es sei ein optimales Ergebnis für beide Seiten erzielt worden. Und das Ergebnis sei noch ausbaufähig. Das bestätigte auch Jürgen Schwarz und nannte mit Blick auf das Klärwerk in Tweelhörsten weitere Geschäftsfelder seines Unternehmens: „Auch hier könnten wir Partner werden.“

Holsteiner Wasser liefert jährlich rund 450  000 Kubikmeter Frischwasser in die rund 2500 Plöner Haushalte. Der Grundpreis liegt bei 40,84 Euro, der Kubikmeterpreis bei 1,55 Euro (beides zuzüglich 7 Prozent Mehrwertsteuer).  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen