Stadt will Übungsleitern mehr Geld zahlen

shz.de von
07. November 2018, 23:17 Uhr

Die Stadt möchte den Übungsleitern der Sportvereine künftig anteilig mehr Geld zahlen (von 1,53 Euro pro Stunde auf künftig 2,50 Euro). Das beschloss der Schulausschuss am Dienstagabend. Ob der einstimmige Beschluss zum Tragen kommt, entscheidet sich heute Abend im Ausschuss des Kreises. Denn Voraussetzung für die Zahlung
der Übungsleiterpauschale der Stadt, ist die Beteiligung des Kreises und des Vereines in jeweils der gleichen Höhe.

Klaus Bierend, Pressewart und Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes der Ballspielgemeinschaft Eutin (BSG) hatte fast vier Stunden ausgeharrt, um dem Ausschuss mitzuteilen, dass es für die Vereine eine enorme Erleichterung wäre und riet der Stadt, die Vorlage regelmäßig anzuschauen und zu überdenken. „Um die Trainer halten zu können, werden Vereine auch künftig mehr zahlen, als Gemeinde und Kreis“, versicherte Bierend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen