Stadt und Fielmann bemühen sich um die Schlossgarage

von
12. Februar 2018, 21:16 Uhr

Ein defekter Bodenbelag und hineinlaufendes Wasser als eine Gefahr für die Elektronik der Belüftungsanlage haben die Kosten für eine Sanierung der Schlossgarage von Stadt Plön und Fielmann Akademie teurer gemacht als erwartet. Wie der OHA bereits berichtete, erhöhten sich die Kosten
von einst angenommenen 200 000 auf jetzt grob geschätzt rund 500 000 Euro.

„Ein Teil an der Einfahrt der Garage muss aufgebuddelt werden“, sagte Bürgermeister Lars Winter am Montagabend vor dem Hauptausschuss. Jetzt stehen erst einmal 36 000 Euro aus der Rücklage der beiden Eigentümer bereit, um ein Angebot zur Kostenermittlung erstellen zu lassen. Dieses Angebot soll im April oder Mai in Auftrag gegeben werden, teilte der Bürgermeister weiter mit.

Bruno Brillert, bei der Stadt Plön für Liegenschaften zuständig, sagte vor dem Ausschuss, dass noch in der Regress-Zeit von einer Baufirma der Wasserschaden erfolgreich verpresst worden sei. Probleme gibt es allerdings direkt an der Ausfahrt. Bis zu zehn Quadratmeter seien von einem Riss betroffen, der auch der Elektronik der Garage zu schaffen machen könnte. „Wir kriegen das aber nicht mehr dicht“, sagte Brillert weiter.

Ein Parkleitsystem werde es nicht geben, aber ein Banner, das auf freie Parkplätze in der Schlossgarage hinweisen soll. Ein Leitsystem würde über das Ziel hinaus schießen, sagte Winter. Selbst auf Google-Earth sei die Garage zu sehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen