zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 19:03 Uhr

SSV Kassau auf den beiden ersten Plätzen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Leistungsgefälle der Luftgewehrschützen der Klassen Schüler, Jugend und Junioren war beim Auftakt der neuen Rundenwettkampfserie in Ostholstein groß. Herausragende Ringzahlen schossen zwei Vertreter des SSV Kassau sowie Niklas Woision vom Schützenverein Scharbeutz. Die Kassauer stellen unter neun Mannschaften mit Team I bei 1116 und Team III (1110) die besten Dreiergruppen.

In der Schülerklasse bis zum 14. Lebensjahr setzte sich Bastian Koch vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 176 Ringen vor dem Gast Rebecker Schneider von den Lübecker Sportschützen mit 174 und Jannik Dittmann von der Schwartauer Schützengilde (139) durch. Bei den Mädchen zeigte die Lübeckerin Antonia Albrecht (181) den Ostholsteinerinnen Daniela Zamorano (SB Glasau-Sarau) mit 176 und der Kassauerin Kimberly Lau (173), ihre Stärke.

Tagessieger der Jugendklasse (15 bis 16 Jahre) war Robin Jedtberg mit 382 Freihandringen vor dem Kassauer Paul Venohr (369) und dem Eutiner Sportschützen Tim Schulz (366). In der Wertung der Mädchen steht Vivian Westphal von den Sportschützen Oldenburg mit 353 weit vor der Lensahnerin Ann-Christin Keppeler (338) in der Ergebnisliste.

Bei den Junioren (16 bis 20) klaffte hinter Niklas Woisin mit 383 von 400 möglichen Ringen eine große Lücke. Auf Rang zwei steht mit 354 Mirco Scheel (ESV Insel Fehmarn) vor Benjamin Maretzki (342), Geselliger Verein Bujendorf. Der Abstand bei den jungen Frauen ist kaum messbar, jeweils ein Zähler trennt die beiden Kassauerinnen Lina Meier (376) und Tanja Zupke (375) von der Lübeckerin Michelle Franze (374). Ann-Kathrin Junge vom SV Scharbeutz freute sich über Rang drei in der Kreiswertung für 366 Ringe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen