zur Navigation springen

Sportvereinigung Pönitz gibt 3:0 Führung aus der Hand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Sonntag war ein bitterer Tag für die Sportvereinigung Pönitz. Der Aufsteiger ging am dritten Spieltag in der Verbandsliga Südost leer aus. Die Mannschaft von Trainer Helge Thomsen verlor nach einer 3:0-Führung am Ende mit 3:4 (2:0) beim SSV Pölitz.

Dabei begann das Spiel für die Gäste nach Wunsch. Timo Kirstein verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (5.). Philipp Hardt schoss das 2:0 (24.). In den zweiten 45 Minuten verlief die Anfangsphase für die Pönitzer noch nach Plan. Timo Kirstein erhöhte auf 3:0 (57.). Doch dann drehten die Gastgeber die Partie. Zakaria Maximilian Salhi verkürzte auf 1:3 (59.). Pölitz erhöhte den Druck, bei den Pönitzern schwanden die Kräfte. Nils Rodewald traf zum 2:3-Anschlusstreffer (77.). In der hitzigen Schlussphase glich Marcel Noeske zum 3:3 aus (85.). Jan-Hendrik Schmidt machte die bittere Niederlage mit dem 4:3 perfekt (89.).

Helge Thomsen war bedient. „Wir haben bis zum 3:1 vieles richtig gemacht und taktisch gut gespielt, schnell umgeschaltet und es dem Gegner schwer gemacht. Mit dem Gegentor kam der Bruch in unser Spiel, uns fehlte zum Schluss auch die Kraft. Dass wir das Spiel dennoch verloren haben, ist bitter“, haderte Thomsen mit dem Spielverlauf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen