Schönwalde : Sportfest in der Friedrich-Hiller-Schule

Balancieren auf dem Pedalo: Alicia aus der 1. Klasse bekommt Hilfe von der Viertklässlerin Hannah.
Balancieren auf dem Pedalo: Alicia aus der 1. Klasse bekommt Hilfe von der Viertklässlerin Hannah.

Sportlich sind die Schönwalder Schüler in das neue Schulhalbjahr gestartet: Einen ganzen Vormittag lang herrschte reges Treiben in der Sporthalle.

Avatar_shz von
11. Februar 2011, 12:12 Uhr

Schönwalde | Ausgestattet mit einem Blatt Papier kamen die Kinder in die Turnhalle, wo Lehrkräfte, Eltern und Betreuer einen Parcours mit diversen Aufgaben zusammengestellt hatten.

Kleine Zeichnungen machten deutlich, was an den Stationen verlangt wurde: "Klettern wie die Affen" an der Sprossenwand, "Schwingen wie im Urwald" oder "Springen wie ein Känguru" waren einige der Aufgaben. Im "Partner-Park" warteten Aufgaben, die jedes Kind mit einem Partner bewältigen musste, bevor es als Belohnung einen Smiley auf dem Zettel gab.

Auf dem hatten Noten oder gar negative Bemerkungen keinen Platz, dafür gab es nur lächelnde Gesicher, kleine Bemerkungen wie "supi" oder Sternchen.

"Bewegung, die Spaß bringt, und Lust auf mehr", war Ziel dieses Turn- und Klettertages an der Friedrich-Hiller Schule, betonte der Sportfachschaftslehrer Martin Schleeh. Das Angebot wurde nicht nur von den Grundschülern, sondern auch von Kindern des Kastanienhofes und einigen Kindergartenkindern genutzt.

Die Friedrich-Hiller Schule hat, wie Elternsprecherin Angela Hüttmann ausführt, ein eigenes Sportkonzept: Neben dem regulären Sportunterricht gebe es wiederkehrende "Sonderaktionen" wie den Turn- und Klettertag sowie Bundesjugendspiele im Geräteturnen, Lauftag und Geschicklichkeitsspiel beim Schulfest. Ergänzend gebe es Sportangebote der Jugendpflegerin Susanne Frenke nachmittags in der betreuten Grundschule.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen