Standpunkt : Sport muss politikfähig sein

harald klipp

Der Dialog zwischen Sport und Kommunalpolitik ist ein erster Schritt.

shz.de von
11. Mai 2014, 16:19 Uhr

In Reden wird sie oft beschworen, die Politikfähigkeit des Sports. Voraussetzung ist die Kommunikation zwischen Sportfunktionären und Politikern. Nur wer sich zu Wort meldet, wird auch wahrgenommen. Der Sport hat zu wichtige Aufgaben für Gesundheit, Integration und gegen Gewalt als dass er es sich leisten könnte, weiterhin das Image eines „schlafenden Riesen“ zu pflegen. Der vom Landessportverband angestoßene Dialog ist ein erster Schritt, um dem Sport endlich politisch das Gewicht zu geben, das seiner gesellschaftlichen Bedeutung gerecht wird.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen