zur Navigation springen

Spitzenspiel der SH-Liga frühzeitig abgesagt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Die Absage passt mir eigentlich nicht in den Kram“, sagt Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner, als er erfuhr, dass das Punktspiel von Eutin 08 bei Spitzenreiter TSV Schilksee schon am Freitag abgesagt worden war. Der Vorteil: Brunner konnte sich um einen Testspielgegner kümmern, so dass der Spielrhythmus erhalten bleibt. Eutin 08 erwartet am Sonntag, dem
1. März, um 14 Uhr den Preetzer TSV.

Der Preetzer Trainer Danilo Blank hat den Test zugesagt. Er wusste noch nicht, ob das Preetzer Spiel gegen Holstein Kiel II stattfinden wird. Es gibt zwei Optionen: Wenn das Spiel stattfindet, wollen die Preetzer die Spieler, die im Spiel der Schleswig-Holstein-Liga nicht eingesetzt werden, zusammen mit dem Kader der zweiten Mannschaft, die in der Verbandsliga Nordost spielt, einen Kader bilden. Sollte die Partie in Preetz auch abgesagt werden, würde Blank mit dem SH-Liga-Team nach Eutin kommen.

Im Gegensatz zum TSV Schilksee können die Kicker von Eutin 08 regelmäßig auf einem Kunstrasenplatz trainieren und sind so weniger witterungsabhängig. „In dieser Woche hatten wir 20 Spieler im Training“, stellt Mecki Brunner zufrieden fest. Es fehlte lediglich Yannik Marschner nach seinem Muskelfaserriss. Ihr erstes Spiel in der Schleswig-Holstein-Liga in diesem Jahr absolvieren die Eutiner am Sonnabend, dem 7. März, um 14 Uhr gegen den Heider SV.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2015 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen