Spitzenreiter war zu stark

shz.de von
19. April 2016, 12:34 Uhr

Für die C-Jugendlichen der SG Eutin/Malente gab es in der Schleswig-Holstein-Liga beim Spitzenreiter Holstein Kiel nichts zu holen. Die Mannschaft von Trainer Eddy Kiecok unterlag deutlich mit 1:10(1:4) Toren. „Holstein war eine Klasse besser“, räumte der Coach ein. Die Kieler gingen mit einem Doppelschlag in der vierten und sechsten Minute in Führung. Nachdem die Gastgeber bis zur 24. Minute den Vorsprung auf 4:0 ausgebaut hatten, schoss Tom Volkmann in der 30. Minute den Ehrentreffer. Die zweite Halbzeit blieb einseitig, zumal die SG Eutin/Malente nichts mehr zuzusetzen hatte.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen