zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 20:39 Uhr

Spitzenreiter setzt sich ohne Mühe durch

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2014 | 00:33 Uhr

Nach zwei Unentschieden in der Verbandsliga bezogen die Eutiner Tennis-Herren 65 eine glatte 0:6-Niederlage gegen den Tabellenführer TC Siek, dabei gewannen die Gastgeber keinen Satz. Die Eutiner gaben ihre Einzel im Schnelldurchgang ab. Dieter Schmidt (0:6, 2:6), Dieter Herzog (1:6, 2:6), Jürgen Unger (1:6, 4:6) und Karl-Heinz „Kuddel“ Witte (5:7, 2:6) unterlagen deutlich.

In der Doppelaufstellung freuten sich die Mannschaftskollegen über eine Rückkehr von Klaus Giesler, der an der Seite von Dieter Herzog ein Doppel auf Augenhöhe ablieferte. Mit 4:6, 3:6 erreichten beide trotz der Niederlage ein respektables Ergebnis. Das erste Doppel Jürgen Unger/Günter Alles konnte die 5:3-Führung bei eigenem Aufschlag nicht nutzen und gab den Satz mit 5:7 ab. Auch der Folgesatz ging nach großer Gegenwehr mit 6:4 an die Gäste.

Um dem Abstieg zu entrinnen, müssen die Eutiner Senioren nun im letzten Punktspiel in Kiel gegen den Tabellenletzten Tennisverein Schwedeneck mindestens ein Unentschieden erreichen. „Mit Klaus Giesler als Verstärkung sollte das gelingen“, zeigt sich Mannschaftskapitän Jürgen Unger zuversichtlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen