Spitzenreiter aus Kiel ist in allen Belangen überlegen

shz.de von
08. Oktober 2017, 21:18 Uhr

Die B-Jugendfußballer des JFV Eutin/Malente standen in der Oberliga gegen den neuen Spitzenreiter Holstein Kiel II auf verlorenem Posten. Am Ende stand eine heftige 0:7(0:3)-Niederlage. Damit fiel der JFV den letzten Tabellenplatz zurück.

Die Kieler zeigten sich von Beginn an überlegen und hatten vor allem spielerische Vorteile. Zudem nutzten die Gäste die Fehler der Heimmannschaft konsequent aus. So war die Begegnung bereits nach der ersten Halbzeit entschieden. Serkan Yildirimer (16.), Nils Knuth (24.) und Noe Lipkow (26.) schossen eine deutlichen 3:0-Pausenführung heraus. Der JFV Eutin/Malente hielt zwar kämpferisch dagegen, war den Kielern aber in allen Belangen unterlegen. Pascal Polonski (48.), Niklas (59.), Alexander Theel (65.) und Jeppe Waschkow (80.) schraubten das Ergebnis für die konsequenten Kieler auf 7:0. „Die Niederlage ist natürlich verdient, fiel nach meinem Geschmack aber zu hoch aus. Zumindest kämpferisch und konditionell konnten wir mithalten. Insofern mache ich dem Team keinen Vorwurf“, sagte JFV-Trainer Detlef Berger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen