Spitzendoppel holt den entscheidenden Punkt

shz.de von
07. November 2018, 18:07 Uhr

Die erste Herren-40-Mannschaft des Eutiner Tennisclubs Grün-Weiß sind mit einem 4:2-Erfolg gegen den TC Klausdorf in die Hallen-Verbandsligasaison gestartet. Das Unternehmen „Wiederaufstieg in die Landesliga“ begann für das Team vielversprechend.

Christian Roth beim 6:1 ,6:0 und Rainer Hoffmann beim 6:1, 6:2 hatten mit ihren Gegnern wenig Mühe und sicherten die schnelle 2:0-Führung. Mario Ehrig erwischte hingegen einen gebrauchten Tag, fand nie zu seiner Normalform und unterlag in zwei Sätzen deutlich 2:6 und 3:6.

Das erwartete Match des Tages absolvierten im Spitzeneinzel der Eutiner Alexander Scholz und der Kieler Nico Güttges. Reihenweise spektakuläre Ballwechsel begeisterten die Zuschauer. In den entscheidenden Momenten agierte Scholz jedoch zu zurückhaltend und musste sich trotz deutlicher Führung im zweiten Satz noch mit 4:6, 6:7 geschlagen geben.

Die Eutiner brachten bei dem 2:2-Zwischenstand mit Hans Jürgen Grade und Marc Trettow, der nach über fünf Jahren Pause sein Comeback in der Mannschaft gab, zwei frische Spieler auf den Platz. Christian Roth und Marc Trettow waren als Duo zwar noch ein Stück weit von der einstigen Bestform entfernt, sorgten aber trotzdem mit ihrem 6:2, 6:3-Erfolg für die wichtige Führung.

Das Spitzendoppel mit Alexander Scholz und Hans-Jürgen Grade bescherte das gelungene Highlight und Happy End des Spieltages. Ein überragender „Hansi“ Grade riss das Doppel an sich und verzückte die Zuschauer mit tollem Serve- und Volleyspiel sowie großer Spielübersicht.

„Der 6:4-, 6:1-Sieg zu unserem 4:2-Gesamterfolg war der verdiente Lohn einer starken Teamleistung“, kommentiert Teamkapitän Christian Roth.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen