zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 16:47 Uhr

Spielzeugberge auf dem Markt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ferienpass-Programm hat begonnen: Zum Anfang der Sommerferien trennten sich Kinder und Jugendliche von alten Spielsachen

shz.de von
erstellt am 24.Jul.2017 | 11:54 Uhr

Gut 80 Kinder und Jugendliche nutzten gestern Vormittag die Möglichkeit, ihr Taschengeld beim Flohmarkt auf dem Markt aufzubessern. Zum Ferienbeginn verkauften sie altes Spielzeug, ausrangierte Schlittschuhe oder die Playmobil-Sammlung. Der Flohmarkt ist eine der ersten Aktionen des Ferienpasses, der vom Jugendzentrum Eutin herausgegeben wird.

Nicht zuletzt sonniges Wetter bescherte den Kindern ordentlich Kundschaft. Die beiden Brüder Jonah (10) und Noel (8) sind zufrieden: „Wir haben viele Pixi-Bücher und unser gelbes Auto verkauft“, erzählt Jonah. Direkt ausgeben wollen sie ihren Erlös nicht. „In zwei Wochen fahren wir nach Dänemark“, freut sich Noel, „dafür möchte ich mein Geld sparen.“ Auch die beiden Freundinnen Leni (9) und Maike (8) wissen schon, wofür sie ihre alten Sachen verkaufen: „Wir wollen eine Ausstellung mit Schleich-Tieren machen“, verrät Leni. Ihre Schwester Cami (7) hat eine Kugelbahn verkauft, auch das Pferdeschloss ist schon weg. So ganz zufrieden ist sie aber noch nicht: „Die Leute schauen eher, als dass sie kaufen.“ Maikes Fotoständer hat einen neuen Besitzer gefunden und auch ihre Kuscheltiersammlung ist im Laufe des Vormittags kleiner geworden. Allerdings ist mit einem kuscheligen grauen Esel gleich ein neuer Bewohner eingezogen. Wie es sich für beste Freundinnen gehört, hat Leni ebenfalls einen Kuschelesel erstanden. „Der hat nur zwei Euro gekostet“, erzählt sie grinsend. Ein paar Plätze weiter sitzt Levi (10) und verkauft seine Brettspiele, Bücher und Fußballschuhe. Seit drei Jahren kickt er und ist aus einigen Schuhpaaren rausgewachsen. Der Zehnjährige freut sich: „Ich habe sehr gut verkauft.“Was er sich von seinem Verdienst kaufen will, weiß er noch nicht genau. Die Stimmung beim Flohmarkt sei super, findet Johanna Wester vom Jugendzentrum: „Wir haben ein wenig rumgefragt und 90 Prozent der Jugendlichen sind zufrieden. Das war, glaube ich, ein guter Auftakt zum Ferienbeginn.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen