zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 21:39 Uhr

Spiel der vergebenen Torchancen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente bewahren ihre Ausgangsposition im Kampf um den Verbandsligatitel mit einem 1:0-Erfolg

shz.de von
erstellt am 01.Jun.2016 | 21:07 Uhr

In der A-Jugend-Verbandsliga Süd gewannen die Nachwuchsfußballer SG Eutin/Malente nur knapp mit 1:0(0:0) gegen den VfL Oldesloe und taten sich dabei ungewohnt schwer. Den entscheidenden Treffer erzielte Kapitän Lukas Schultz mit einem verwandelten Foulelfmeter.

Die Gastgeber agierten überlegen, waren aber in ihren Aktionen nicht zwingend genug. Meist fehlte bei, letzten Pass die Genauigkeit oder die Laufbereitschaft. Dennoch ergaben sich Chancen, die jedoch zum Teil leichtfertig vergeben wurden. So verfehlten Lennard Jakubenko und Alexander Freyer nur knapp das Ziel, dann rutschte Fatlind Zymberi freistehend in aussichtsreicher Position das Standbein weg. Der VfL Oldesloe spielte angesichts der Tabellensituation erstaunlich gut mit und nutzte die freien Räume, die die SG Eutin/Malente anbot, geschickt aus. Klare Torchancen blieben allerdings aus, weil die SG-Defensive mit Moritz Achtenberg und Lasse Gehmeyer gewohnt sicher stand.

In der zweiten Halbzeit verstärkten die Gastgeber den Druck, ohne zu überzeugen. So entschied eine Standardsituation über den Spielausgang. Nach einem Foul an ihm selbst verwandelte Lukas Schultz in der 72. Minute einen Strafstoß zum 1:0-Endstand.

„Wir waren heute einfach nicht konzentriert. Als dann die Chancenverwertung ausblieb, wurde die Mannschaft immer nervöser. Aber wir haben dominiert und drei Punkte eingefahren. Über den Rest schweigen wir lieber, beziehungsweise arbeiten die Leistung intern auf“, sagte Trainer Eddy Schultz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen