Spendenlauf des Gymnasiums bringt knapp 8600 Euro ein

von
17. Juli 2015, 11:35 Uhr

Über 600 Schüler des Gymnasiums Schloss Plön haben mitgemacht, und die Bilanz kann sich sehen lassen: Beim ersten sogenannten sozialen Lauftag der Schule brachten es die jungen Sportler der Klassen 5 bis 12 auf eine Gesamtstrecke von 4956 Kilometer und erhielten dafür Geld von eigenen Sponsoren. Die so erlaufene Summe wurde nun am gestrigen Freitag von Schülern und Lehrern in Scheckform an die Sahel-Organisation zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Burkina Faso übergeben. Insgesamt stolze 8608 Euro.

„Unsere Idee war es, den guten Zweck des Sozialen Tages mal mit etwas Sportlichem zu verbinden“, sagte Sportlehrer Michael Nentwig und fand mit diesem Gedanken auch gleich Anklang bei Kollegen und Schülern. Schnell entstand der Entwurf einer Rundstrecke mitten durch das Plöner Stadtzentrum, einmal über den Schlossberg und wieder zurück entlang des Strandweges. „Jeder Schüler sollte da dann mindestens eine Runde laufen, doch fast alle haben freiwillig viel mehr geschafft“, bilanzierte Nentwig zufrieden.

Den größten Spendenbetrag erlief die Klasse 5a - zusammen über 800 Euro. „Die waren alle einfach unglaublich motiviert und sind zum Teil auch über ihre Grenzen gegangen“, sagte Lehrer Ingo Hamann über seine Klasse, die zur Belohnung dann auch bei der Spendenübergabe dabei sein durfte. Und auch das Gesamtergebnis übetraf letztlich alle Erwartungen. Michael Nentwig rechnete vor, „dass 4956 Kilometer auch ziemlich genau die Entfernung von hier bis nach Burkina Faso ist. Wir haben also einiges geschafft.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen