zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 18:29 Uhr

Spenden für Flüchtlinge koordiniert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 19.Mär.2015 | 11:15 Uhr

Einen Lagerraum für Sachspenden hat die Arbeitsgemeinschaft „Willkommenskultur für Flüchtlinge“ in Plön und Bösdorf nicht gefunden. Dafür gibt es aber eine andere Lösung: Es wird ein virtuelles Lager eingerichtet.

Wer eine Sachspende hat, der sollte sich bei Hannelore Köpp (Tel. 04522/593698, E-Mail wikoku-Ploen@gmx. de) melden. Sie erfasst den Namen, die Telefonnummer und die Art der Spende. Dort können (nur) die ehrenamtlichen Helfer/-innen erfragen was im Angebot ist, wenn sie für „ihre“ Flüchtlinge bestimmte Dinge suchen, um dann Kontakt zum Spender aufzunehmen. Die Daten der Spender werden also nur in einem kleinen Personenkreis zur Verfügung gestellt und nicht veröffentlicht. Die Wohnungen der Flüchtlinge werden mit dem Notwendigsten ausgestattet, aber was immer gebraucht wird sind zum Beispiel Wasserkocher, Handtücher, Kinderwagen, Sportkarren, Kinderspielzeug und Fahrräder. Für weitere Informationen steht Elke Springer im Rathaus (Telefon 04522/ 505720, E-Mail elke.springer@ploen.de) zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen