Gemeinde Süsel : Spektakulärer Unfall in Ekelsdorf: Windböe war schuld

Schwere Verletzungen erlitt der 27-jährige Fahrer dieses Autos.
1 von 2
Schwere Verletzungen erlitt der 27-jährige Fahrer dieses Autos.

Ein Auto kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum: Der Fahrer (27) wird schwer verletzt. Eine Böe habe ihm von Weg abgebracht, sagt er der Polizei.

shz.de von
28. Dezember 2016, 14:00 Uhr

Schwere Verletzungen hat sich der Fahrer eines Seat Ibiza zugezogen, der Montagabend um 20.05 Uhr auf dem Lehmkamp zwischen Ekelsdorf und Süseler Baum verunglückte. Der 27-Jährige aus Ostholstein war auf der Landesstraße 309 in Richtung Süsel unterwegs, als er nach laut Polizeibericht kurz hinter Ekelsdorf wegen einer Windböe die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zunächst einen Leitpfosten und rammte frontal einen Alleebaum. Der Seat prallte leicht versetzt mit dem vorderen rechten Dachholm gegen den Baumstamm, so dass die Knautschzone des Wagen praktisch nicht genutzt wurde. Die Tachonadel blieb bei 75 km/h stehen.

Der Aufprall war so stark, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug herausgerissen wurde und etwa zehn Meter vom Auto entfernt am Radweg zum Liegen kam. Rettungskräfte der Feuerwehren Süsel und Pönitz befreiten den Unfallfahrer aus dem Wrack und halfen bei der Reinigung der Unfallstelle Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Lübeck. Die Höhe des Sachschadens – das Auto hat nur noch Schrottwert – schätzte die Polizei auf 5000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen