Speeldeel zieht neuen Vorhang

Sorgen für Theaterspaß (von links): Hella Hansen, Cornelia Wisser, Dieter Lamp in einer Doppelrolle und Maria Schmoldt.
Foto:
Sorgen für Theaterspaß (von links): Hella Hansen, Cornelia Wisser, Dieter Lamp in einer Doppelrolle und Maria Schmoldt.

Plattdeutsches Lustspiel „Keen toletzt lacht“ wird vom 4. bis 7. Dezember in der Plöner Schiffsthalaula aufgeführt

von
26. November 2013, 00:33 Uhr

Mit dem plattdeutschen Lustspiel „Keen toletzt lacht“ feiert die Plöner Speeldeel am Mittwoch, 4. Dezember, um 20 Uhr in der Aula am Schiffsthal Premiere. In dem Drei-Akter von Bernard Fathmann und Hieronimus Proske, das Anke Habekost ins Plattdeutsche übersetzt hat, geht es hoch her.

Das Haus der spielsüchtigen Thea, dargestellt von Maria Schmoldt, soll in drei Monaten zwangsversteigert werden. Mit ihr leben ihre ältere Schwester Ulla (Cornelia Wisser) und der tollpatschige Rentner Karl Kröger (Dieter Lamp) als Mieter. Zu allem Überfluss taucht Theas Stiefschwester Beate (Hella Hansen) auf. Die überdrehte Friseurin wurde von ihrem Lebenspartner betrogen und braucht dringend eine neue Bleibe.

Alle Probleme könnten durch einen 250 000-Euro-Gewinn der Lotterie „Die goldene Eins", die Karl gewonnen hat, gelöst werden. Doch der ahnt davon nichts. Denn Ulla und Beate nutzen Karls Abwesenheit, um mit seiner gefälschten Unterschrift, seinem Sparbuch und dessen windigen Zwillingsbruder Jonny (Dieter Lamp) das Geld an sich zu bringen. Dennoch kommt alles anders als gedacht…

Seit Anfang September proben die Darsteller unter der Regie von Ernst-Otto Hansen zweimal wöchentlich die vergnügliche Komödie. Bis zum 8. Dezember sorgen die Akteure der Plöner Speeldeel täglich in der Schiffstahl-Aula für Verwirrungen auf der Bühne. Am Sonnabend, dem 7. Dezember, wird es um 16 Uhr eine Nachmittagsvorstellung gegeben. Karten gibt es in der Buchhandlung Schneider (Lübecker Str. 18) in Plön, bei Familie Schmoldt (Tel. 04522/4676) oder auf der Homepage www.ploener speeldeel.de sowie an der Abendkasse.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen