Sparkasse setzt Trikotaktion fort

shz.de von
05. Mai 2015, 11:31 Uhr

Zum zehnten Mal in Folge startet die Sparkasse Holstein am
4. Mai ihre Aktion „Die Sparkasse Holstein kleidet die Sportjugend ein“, bei der sie in den vergangenen Jahren bereits mehr als 10  000 Kinder und Jugendliche mit neuer Mannschaftskleidung ausgestattet hat. Vor zehn Jahren gab es die erste Auflage der Aktion, bei der sich damals knapp 150 Mannschaften beworben hatten.

„In den vergangenen Jahren hat sich die Bewerberzahl verdreifacht“, stellt Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein fest. Alle Sportvereine in den Kreisen Ostholstein und Stormarn sowie in den Städten Norderstedt und Hamburg (nur Bezirk Wandsbek) sind wieder aufgerufen, sich um Trikotsätze oder Aufwärmbekleidung
für ihre Jugendmannschaften zu bewerben. Bis zum
7. Juni können sich die
Jugend-Sportgruppen unter www.sparkasse-holstein.de/ trikot über die Sportbekleidung informieren und ausschließlich auf dieser Aktionsseite ihre Bewerbung ausfüllen.

Die Sparkasse Holstein stattet 100 Mannschaften mit neuer Sportbekleidung aus. Die Bevölkerung kann per Online-Voting mitentscheiden, welche Mannschaften neue Bekleidung erhalten sollen. Um auch Vereinen, denen es (zum Beispiel aufgrund geringerer Mitgliedszahlen) an Zuspruch im Online-Voting fehlen könnte, die Chance auf neue Trikots oder Aufwärmbekleidung zu geben, werden jedoch nur 60 der 100 Mannschaftssätze über das Online-Voting vergeben. Die restlichen 40 Gewinner werden von der Sparkasse Holstein unabhängig vom Voting-Stand ausgelobt.

Zugelassen sind Jugendmannschaften bis 18 Jahren aller Mannschaftssportarten aus Sportvereinen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Holstein. Die teilnehmenden Mannschaften stellen sich auf der Seite www.sparkasse-holstein.de/trikot vor und wetteifern im Online-Voting vom 11. Juni bis 22. Juni um die Stimmen. Zum zehnjährigen Jubiläum hält die Sparkasse Holstein ein besonderes „Bonbon“ bereit. „Wir werden zusätzlich zehn Bekleidungssätze ausloben, die für Sportgruppen bestimmt sind, die im Behinderten- oder Integrationssport aktiv sind und sich dort unter Umständen auch dem partnerschaftlichen Wettkampf untereinander stellen“, erläutert Dr. Lüdiger und ergänzt: „Anders als bei der Original-Aktion, die auf Jugendmannschaften beschränkt ist, können sich für dieses Jubiläumskontingent auch erwachsene Gruppen bewerben.“

Bei dem Sonderkontingent entfällt zudem die Stückzahl-Beschränkung auf 15 pro Mannschaft. Auch eine Zugehörigkeit zu einem Sportverein ist nicht zwingend erforderlich. Gruppen, die Förderzentren oder Einrichtungen (wie etwa der
Lebenshilfe) angeschlossen sind, können an der Verlosung des Sonderkontingents teilnehmen. Sportgruppen, die sich um einen Bekleidungssatz des Sonderkontingentes bewerben wollen, können sich auf der Aktionsseite www.sparkasse-holstein.de/trikot über das Bekleidungsangebot informieren und sich anschließend ihr
Bewerbungsformular direkt unter foerderung@sparkasse holstein.de anfordern. Die Bewerbungsfrist endet hier am 22. Juni.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen