zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 02:44 Uhr

Spannender Zweikampf im Freihandschießen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Beim ESV Insel Fehmarn ging es in die zweite Wettkampfrunde für die Freihandschützen des Kreises Ostholstein. In der offenen Klasse bestimmte der Schützenverein Malente mit 1106 und durch seine zweite Mannschaft mit 1102 Ringen weiter vor dem SSV Kassau mit 1088 das Geschehen. Schon weit zurück folgen der SV Großenbrode mit 1051, Gastgeber ESV Insel Fehmarn mit 1041 und Kassau II mit 1030 Ringen.

Tagessiegerin Karin Schröder setzte sich mit 371 Ringen vor Heike Henningsen mit 365 Zählern durch. Nach zwei Runden hat Karin Schröder mit 731:730 Ringen die Nase knapp vorn. Beide schießen ebenso für den SSV Kassau wie Sabine Hube, die Dritte ist, obwohl sie auf Fehmarn mit 352 Ringen nur Tages-Fünfte wurde. Dicht auf den Fersen ist ihr nach 354 Ringen mit 718 jetzt Cornelia Ried vom SV Malente. Kaum noch Chancen auf einen Podestplatz hat Lore Bausch vom SV Großenbrode, die als Fünfte 677 verbuchte. Ihren ersten Start in dieser Saison hatte Heike Priebe für den SSV Kassau, ihre 358 Ringe brachten Tagesplatz drei.

Deutlicher sieht es bei den Männern aus, denn Tim
Gruthoff vom SV Malente setzte sich mit 383 als Bester auf 764 Ringe ab. Der Großenbroder Heiko Bausch holte als Tageszweiter mit 375 Ringen auf und ist zusammen mit Bernd Hamdorf vom SV Malente mit 750 Zählern Dritter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen