zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 22:32 Uhr

Spannende Spiele der Mini-Mix-Handballer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 11:23 Uhr

Beim Mini-Mix-Punktrundenturnier in der Sieverthalle absolvierten die kleinen Handballer des HSC Rosenstadt Eutin als Gastgeber drei Spiele. Dabei gab es im Derby gegen die HSG Holsteinische Schweiz eine 6:9-Niederlage, gegen den TSV Pansdorf II einen 13:2-Sieg und eine 6:9-Niederlage gegen den TSV Ratekau. Die HSG II unterlag dem TSV Pansdorf II mit 4:15 Toren.

Der HSC Rosenstadt hielt die Partie gegen die HSG Holsteinische Schweiz II lange ausgeglichen, konnten aber dem überragenden HSG-Hauptakteur Lasse Finck nicht genug entgegensetzen und verloren 6:9. Beim 13:2 gegen den TSV Pansdorf II habe das Team ein tolles Miteinander gezeigt, meinte Trainerin Petra Stock. So gelangen Max Born, Ben Bouman und Vivian Ivers ihre ersten Treffer. Gegen den TSV Ratekau verschlief der HSC die erste Halbzeit und lag mit 0:6 hinten. Zwar gelang im zweiten Abschnitt durch den stark aufspielenden Paul Klöß mit fünf Treffern in Folge der Anschluss, am Ende aber gab es eine Niederlage.

Für den HSC spielten Sönke Jensen im Tor sowie Mats Gehm, Paul Klöß, Niklas Kiefer, Lolle Schlemminger, Vivian Ivers, Max Born, Luc Born, Raik Brand und Ben Bouman.

Die HSG Holsteinische Schweiz II spielte mit Lasse Finck (8), Ben Mühlhausen (3), Lasse Ohnesorge (2), Hanna Brinckmann, Anna-Lena Modrakowski, Mia Rönnpag, Madlen Molter, Felix Bluhm, Charlotte Bruhn, Timur Sönmez und Jolina Assmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert