Sonntagsvergnügen mit Schottenrock und Dudelsack

shz.de von
27. Oktober 2014, 17:59 Uhr

Mit Applaus und neugierigen Blicken geizten die Passanten nicht, als gestern neun Dudelsack-Spieler und Trommler der „Baul Muluy Pipes and Drums“ in der Eutiner Innenstadt aufmarschierten und an verschiedenen Stellen Platzkonzerte gaben. Das stilechte Aussehen, aber auch die musikalische Versiertheit der in Hamburg ansässigen Schotten-Band gaben dem Begleitprogramm der Wirtschaftsvereinigung zum verkaufsoffenen Sonntag das nötige Flair.

Dazu trugen aber auch schottische Delikatessen aus Küche und Destille bei, die in einem Großzelt auf dem Markt angeboten wurden. Anklang fanden auch die „Schotten-Spiele“, die Edwin Schultz zusammen mit D-Jugend-Fußballern der Spielgemeinschaft Eutin-Malente und anderen Wagemutigen in der kurzzeitig dafür abgesperrten Peterstraße austrug. WVE-Chef Klaus Hoth zeigte sich mit der Resonanz insgesamt zufrieden: „Der Schottentag ist einer der bestbesuchten Sonntagsveranstaltungen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen