zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 15:43 Uhr

Sonntag ist Schlosstag

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem eigenen und kostenlosen Programm sollen Kinder fürs „alte Gemäuer“ begeistert werden

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2017 | 00:04 Uhr

Ob ein Wettrennen mit einem selbstgebauten Steckenpferd im Schlosshof, toben im Schlossgarten oder einem Streifzug durch die herzöglichen Zimmer: Vom 7. Mai bis 29. Oktober heißt es jeden Sonntag „Raus aus den Betten – rein ins Schloss.“ Von 11 bis 12.30 Uhr sind die Kinder Eutins und aus der Region ins Schloss eingeladen, um das alte Gemäuer zu entdecken.

„Die Idee für das ‚Programm Schlosskinder‘ entstand, weil wir uns wünschen, dass jedes Kind mindestens einmal hier gewesen ist und das Schloss bestenfalls ein Teil der schönen Kindheitserinnerung wird“, sagte Schloss-Chefin Brigitta Herrmann gestern. Damit jedem der Zugang ermöglicht wird, ist die Veranstaltung für alle Kinder kostenlos. „Kinder sind unsere wichtigste Zielgruppe. Wenn es ihnen bei uns gefällt, erreichen wir auch die Eltern und Großeltern“, so Herrmann.

„Wir wollen zeigen, dass das Schloss nicht einfach nur ein Stück verstaubte Geschichte oder altes Mauerwerk ist, sondern dass hier immer wieder etwas Neues entdeckt werden kann“, sagte Ulrike Unger, die das Projekt und die Museumswerkstatt, in der die Kinder kreativ werden können, maßgeblich entwickelt hat. Das Programm der gut eineinhalb Stunden ist zweigeteilt: „Als erstes wollen wir eine thematische Führung zu verschiedensten Themen wie der Kindheit am Hofe, Fabelwesen, Helden oder spannende Steine machen und dann sind die Kinder inspiriert und können im zweiten Teil selbst kreativ werden“, sagte Unger. Gemeinsam mit Anna Simov veranstaltet sie die ersten Schlosskinder-Sonntage, danach verstärken sechs neue Mitarbeiter das Team des Kinderprogramms. „Wir haben bisher viele Themenbereiche im Angebot aber ein richtiges Programm für Kinder gab es noch nicht. Das ist etwas Besonderes“, betonte Herrmann. Die Möglichkeit der Kindergeburtstage, Themenführungen und Ralleys gebe es weiterhin, doch das kostenlose Event soll allen den Weg ins Schloss ermöglichen, so Herrmann.

Allein in Eutin gebe es mehr als 600 Grundschulkinder, für die das Programm in erster Linie gedacht ist (sechs bis elf Jahre). In den nächsten Wochen will das Schlossteam auch an Schulen und Kitas für die „Schlosskinder“ werben.



Mehr Infos zum Programm und dem Angebot: www.schloss-eutin.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen