zur Navigation springen

Hutzfeld : Sonntag Einbruch – Montag ein Überfall

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Edeka-Markt in Hutzfeld wurde binnen Stunden von gleich zwei Tätergruppen heimgesucht. Die Polizei sucht nach Hinweisen

von
erstellt am 19.Okt.2015 | 14:31 Uhr

Gleich zwei schwere Straftaten spielten sich an zwei aufeinander folgenden Tagen im Hutzfelder Edeka-Markt ab: in der Nacht zu Sonntag wurde eingebrochen und am Montagmorgen eine Mitarbeiterin von zwei Männern mit einem Messer bedroht. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Wie der OHA bereits am Montag berichtete, hatten die Einbrecher in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr Einnahmen des Supermarktes in fünfstelliger Höhe aus dem Tresor und einige Stangen Zigaretten gestohlen. Ihre Spuren beseitigten sie mit Hilfe von Feuerlöschern. Der Markt bliebt am Sonntag wegen der Aufräumarbeiten geschlossen.

Und auch am Montag öffnete der Supermarkt erst gegen 12.45 Uhr. Der Grund war aber ein Raubüberfall, der sich am Morgen gegen 6.15 Uhr ereignete, berichtete Inhaber Ralf Zimmermann. Eine Mitarbeiterin sei im Büro mit Arbeiten am Computer beschäftigt gewesen, als sie plötzlich von zwei vermummten Männern unter Vorhalt eines Messers überfallen wurde. Die 21-Jährige sollte das Geld herausgeben.

Das war jedoch bereits in der Nacht zu Sonntag von einer anderen Tätergruppe gestohlen worden. So blieb den beiden vermummten Tätern am Montagmorgen nur ein schneller Griff ins Hartgeld der bereits zur Marktöffnung bereitgestellten Kassen und die Flucht durch den Personaleingang. Die Bäckereiverkäuferin im Eingangsbereich bekam von dem Vorfall nichts mit.

„Die Männer sprachen Deutsch mit Akzent und unterhielten sich in einer fremden Sprache“, heißt es im Polizeibericht. Die junge Frau blieb unverletzt, wurde aber nach dem Überfall nach Hause geschickt. Kunden berichteten gestern morgen von sehr betroffenen Angestellten in der Bäckerei mit verweinten Augen.

„Der ganze Überfall hat nur zwei bis drei Minuten gedauert“, sagte Zimmermann. Er will jetzt nach diesen beiden Straftaten zum Schutz seiner fast 30 Mitarbeiter für neue Sichermaßnahmen sorgen. Bereits vor zwei Jahren sei schon zwei Mal in seinen Hutzfelder Edeka-Markt eingebrochen worden.

Eine Mitarbeiterin hatte am Montagmorgen einen dunklen Kleinwagen mit OD-Kennzeichen in der Nähe des Marktes entdeckt. Die Polizei ermittelt und bittet die Bevölkerung unter Telefon 04521/8010 um Hinweise.  
 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen