zur Navigation springen

Sonne, Sauna, Sibelius: Musikschüler probten in Finnland

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bereits zum achten Mal seit 1995 reiste das Kammerorchester der Kreismusikschule Ostholstein unter der musikalischen Leitung von Bernhard Busch nach Finnland. Dort probten die Streicher im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren gemeinsam mit dem Orchester der Partnermusikschule Mikkeli unter ihrem Dirigenten Olli Helske und gaben als deutsch-finnischer Klangkörper mehrere Konzerte.

Bei ihrem Abschlusskonzert wurden die insgesamt 34 Schüler beider Musikschulen im Festsaal der Musikschule der Provinzhauptstadt Mikkeli frenetisch gefeiert. Auf dem Programm standen Werke von Grieg, Haydn,
Mozart und dem zeitgenössischen finnischen Komponisten Arpo Tahkäpää, der persönlich bei dem Konzert anwesend war. Die Krönung des Abends war die Interpretation des „Valse Triste“ von Jean Sibelius, dessen Geburtstag sich am 8. Dezember zum 150. Mal jährt.

Dieser Publikumserfolg wurde bereits im Mai dieses Jahres bei der Orchesterbegegnung in Eutin begründet, wo 17 junge finnische Musiker zu Gast waren. Im Mittelpunkt der einwöchigen Orchesterreise der Ostholsteiner in den hohen Norden stand natürlich das gemeinsame Musizieren. In einem zweitägigen Streichercamp in Riuttala am Saima-See gab es neben den Proben aber auch Erholungsphasen mit Sauna und Bootsfahrten, um auch das traumhafte sonnige Wetter und die einmalige finnische Seenlandschaft genießen zu können. Die weitere Unterbringung erfolgte in Gastfamilien.

Weitere Höhepunkte dieser Orchesterbegegnung waren die Besichtigung der weltgrößten Holzkirche in Kerimäki, der Opernfestspielstadt Savonlinna, des finnischen Nationalparks Punkaharju und der Landeshauptstadt Helsinki. Ermöglicht wurde die Konzertreise durch Zuschüsse vom Verband deutscher Musikschulen, der Kulturstiftung des Kreises Ostholstein sowie der Aufbringung privater Gelder der Familien der Schüler.

Beide, sowohl der Leiter der Kreismusikschule Ostholstein, Markus Föhrweißer, als auch der Leiter der Musikschule Mikkeli, Ilmo Pokkinen, waren sich am Ende dieses interkulturellen Austausches darüber einig: „Die freundschaftliche musikalische Zusammenarbeit beider Musikschulen soll auch in der Zukunft mit dem Schwerpunkt Solokonzerte sowie sinfonischer Orchesterliteratur fortgesetzt werden.“

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2015 | 11:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen