zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

25. September 2017 | 01:09 Uhr

Song zur Landesgartenschau feiert Premiere

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Apr.2014 | 11:39 Uhr

Drei Bands, eine bunte Mischung verschiedener Musikrichtungen und eine künstlerische Aufarbeitung des Themas Landesgartenschau: Das erwartet die Besucher eines akustischen Konzerts, das am Freitag, 2. Mai, ab 19 Uhr im Kommunalen Kino Binchen unter dem Motto „Radio Rosenstadt“ stattfindet. Alle Akteure des Abends wohnen oder stammen aus Eutin.

Den Auftakt bestreitet das Duo „Mona“ mit Moritz Meinekat und Natasha Kapahnke mit Klavier und Gesang. Der Arzt Dr. Ludger Iske wird mit seiner Band „Iske“ selbstgeschriebene Balladen zum Besten geben.

Den Abschluss bildet die Gruppe „24/7“ mit Jascha Blunck und Lisa Wandhoff am Mikrofon, Moritz Meinekat am Schlagzeug, Jannis Balzer an der Gitarre und Sebastian Sprotte an Bass und Saxophon. Das Musikrepertoire der Band reicht von Blues über Rockabilly und Pop bis hin zu Raggae. „Wir wollten uns nicht festlegen. Uns geht es um die Musik und den Spaß dabei“, erläutert Jascha Blunck das Credo der Musiker.

Zwischen den Musikstücken wird Dr. Uwe Petersen die Zuhörer, wie bei einer Radiosendung, mit Ansagen und Geschichten durch den Abend führen. Dort werden erstmals auch die Texte des „Landesgartenzwergs“ vorgetragen. Dieser begleitet die für 2016 in Eutin geplante Landesgartenschau von der Vorbereitung bis zur „nachhaltigen Nachnutzung“ kritisch-fördernd bis fröhlich-fordernd.

„Wir wollten ein besonderes Konzert spielen, als kleiner Abschluss für die Zeit hier in Eutin“, erklärt Jascha Blunck. Vor zwei Jahren hätten sie bei einem Benefizkonzert für den Erhalt des Binchens gespielt, nun wollten sie dort erneut auftreten. Für die Band beginnt jetzt ein neuer Wegabschnitt, da einige Mitglieder sich nach dem Abitur neu orientieren. „Wir haben vor zwei Jahren für das Binchen angefangen und wir enden nach zwei Jahren im Binchen.“

Ein Schmankerl haben die drei Bands noch für die Besucher. Sie führen gemeinsam einen Song zur Landesgartenschau auf. Jascha Bluck: „Er ist als musikalische Einladung nach Eutin gedacht, als Einstimmung auf die Gartenschau.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen