„Sommer-Sause“ mit Startschwierigkeiten

Einer der Höhepunkte des Nachmittags waren die Auftritte der Funkengarde des TSV Schönwalde.
Einer der Höhepunkte des Nachmittags waren die Auftritte der Funkengarde des TSV Schönwalde.

von
02. Juli 2017, 11:40 Uhr

Wie allen Orten in Ostholstein sorgte auch bei der Schönwalder „Sommer-Sause“ das Wetter am vergangenen Wochenende für Startschwierigkeiten. Als um 14 Uhr die Kinderspiele beginnen sollten waren kaum Menschen auf den Platz vor der Grundschule gekommen. Organisator Florian Albrecht war nicht böse: „Bis vor 30 Minuten hatten wir noch Regen und haben was ging ins Festzelt verlegt.“ Für den Rest des Tages blieb es trocken, zumindest von oben. Nach zwei Stunden ließ sich dann auch die Sonne wieder blicken. Und so drehten die Kinder glücklich ihre Runden auf dem Rücken von zwei Ponys um den Dorfteich. Höhepunkte des Nachmittags waren die Auftritte der Funkengarde des TSV Schönwalde und des Fanfarenzuges der Freiwilligen Feuerwehr. Mit ihnen kamen dann auch die Gäste, die sich selbst mit Torten der Arbeiterwohlfahrt und Waffeln des Deutschen Roten Kreuzes belohnten. Die DRK-Bereitschaft aus Süsel präsentierte ihre Gerätschaften und die Kinder lernten wie man Teddy einen Verband anlegt. Während im Zelt „Hansi & Martin“ und später die DJs von Musik Royal für Stimmung sorgten, wurde draußen noch versucht das runde Leder in die Löcher zu platzieren. So endete in Schönwalde ein zunächst verregneter Tag einer ausgelassenen Feier in einer lauen Sommernacht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen