„Ski und Rodel gut“ auf dem Bungsberg

Ein Betrieb wie in den Alpen herrscht zurzeit auf dem Bungsberg.
Ein Betrieb wie in den Alpen herrscht zurzeit auf dem Bungsberg.

Avatar_shz von
01. März 2018, 11:34 Uhr

Auch ohne Deutschlands nördlichsten Skilift ist der Bungsberg angesichts der guten Schneelage derzeit Anziehungspunkt für Wintersportler. Bei Sonnenschein und Wind mit eisigen Temperaturen geht es nachmittags fast zu wie auf einer Skipiste in den Alpen. Wesentliche Unterschiede: Die Ostsee statt Berge am Horizont und deutliche mehr Schlitten als Skibretter. Die derzeit ungenutzte Skiabfahrt am Lift dient dabei als „Idiotenhügel“ für die Kleinsten, während sich die echten Könner auf dem Nordhang auf teilweise vereister Piste mit dem nötigen Nervenkitzel ins Vergnügen stürzen. Bei anhaltenden Minustemperaturen steht dem Bungsberg am Wochenende sein erster großer Ansturm in diesem Winter bevor. Probleme könnte die Parkplatzsituation bereiten, da auf der Kuppe vor der Waldschänke zurzeit durch Bauarbeiten nur die Hälfte der Parkplätze zur Verfügung steht. Die weiteren Parkflächen an der Auffahrt zum Berg und am Gläserland waren am Mittwoch noch nicht geräumt und somit nicht für den zu erwartenden Ansturm an Rodlern vorbereitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen