Sitzprobe im Kursaal

Avatar_shz von
21. November 2013, 00:34 Uhr

Der Hauptausschuss denkt über eine neue Sitzordnung für die Gemeindevertretung im Kursaal nach. Dafür wollen sich nun Mitglieder der Fraktionen für eine Sitzprobe im Kursaal treffen. Hintergrund ist ein Vorschlag der Grünen, die Sitzordnung zu ändern, weil die Kommunalpolitiker den Zuhörern derzeit den Rücken zudrehen. „Das kann ich nachvollziehen“, erklärte SPD-Fraktionschef Jürgen Redepenning. Er wies aber darauf hin, dass in dieser Amtsperiode mit 30 Gemeindevertretern besonders viele untergebracht werden müssten. Klaus-Peter Sauvant (Grüne) schlug eine Sitzordnung im Halbkreis vor, während Bürgermeister Michael Koch die Gemeindevertreter an der Fensterseite und an der gegenüber liegenden Seite unterbringen will. Dann würden die Redner allerdings mit dem Rücken zum Präsidium sitzen, schränkte Koch ein. Im nächsten Hauptausschuss soll das Thema erneut beraten werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen