zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 03:19 Uhr

Sinkende Arbeitslosigkeit im Februar

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eine Abnahme der Arbeitslosigkeit im Raum Timmendorfer Strand um 33 Personen beschert dem Kreis Ostholstein im Wintermonat eine positive Bilanz

Das hat es lange nicht gegeben: Im Februar hat in Ostholstein die Arbeitslosigkeit abgenommen. In drei Bezirken wurde zwar eine leichte Zunahme registriert, am Strand sank aber die Zahl der Arbeitslosen so stark, dass unter dem Strich für den Kreis ein positives Ergebnis herauskommt. Im Nachbarkreis Plön wurde hingegen eine leichte Zunahme registriert.

Wolfgang Werner, Chef der für Ostholstein zuständigen Arbeitsagentur Lübeck, kommentiert den Beschäftigungszuwachs in Ostholstein: „Das lag sicherlich an den guten Wetterverhältnissen, aber auch an den beginnenden Saisoneinstellungen im Kreis Ostholstein. Teilweise wurden hier Arbeitskräfte gar nicht freigesetzt, so dass die Arbeitslosigkeit sich bereits seit fünf Monaten unter der des Vorjahres bewegt.“

In Ostholstein waren Ende Februar 7868 Arbeitslose gemeldet, 12 weniger als im Januar und 522 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert 7,8 Prozent (Vorjahr 8,4). 3575 Arbeitslose wurden bei den Arbeitsagenturen betreut, 4293 vom Jobcenter.

Im Bezirk Eutin waren 2031 Arbeitslose gemeldet, 15 mehr als im Januar und 85 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist 8,5 Prozent (Vorjahr 9,0). Es meldeten sich im Februar 335 Personen arbeitslos, gleichzeitig beendeten 323 ihre Arbeitslosigkeit. 67 neue Stellen wurden im Laufe des Monats angeboten.

Im Bezirk Neustadt ist die Arbeitslosigkeit um 3 auf 1502 Betroffene gestiegen, das waren 103 weniger als im Vorjahr Die Arbeitslosenquote ist 9,3 Prozent (Vorjahr 10,1). Oldenburg meldete 2326 Arbeitslose, 8 mehr ls im Januar, 149 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lautet 9,4 Prozent (Vorjahr 10,0).

Timmendorfer Strand meldete 952 Personen, 33 weniger als im Januar und 148 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist 6,3 Prozent (Vorjahr 7,3).

Im Kreisgebiet Plön wurden 4002 Arbeitslose gezählt. Das waren 77 mehr als im Januar und 16 mehr als vor einem Jahr. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 6,2 Prozent (Vorjahr 6,3). 1687 Personen betreut die Arbeitsagentur, 2315 das Jobcenter.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 13:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen