Siegtreffer kurz vor Schluss

Tabes Drumm  versucht den Ball im Zweikampf unter Kontrolle zu bekommen.
Foto:
1 von 2
Tabes Drumm versucht den Ball im Zweikampf unter Kontrolle zu bekommen.

Lotte Braun schießt die BSG Eutin in der Verbandsliga Frauen Süd zum 1:0-Sieg gegen den VfR Horst

shz.de von
19. März 2017, 16:38 Uhr

Den Fußballerinnen der BSG Eutin ist ein kleiner Befreiungsschlag im Abstiegskampf in der Verbandsliga Süd gelungen. Die Eutinerinnen bezwangen den
VfR Horst mit 1:0(0:0). In den ersten zehn Minuten musste die BSG erst einmal den Ansturm der Gäste überstehen. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Gastgeberinnen besser in die Begegnung.

Zunächst versuchte die BSG mit Weitschüssen zum Ziel zu kommen. In der 20. Minute konnte die Horster Torhüterin Nicole Heßing einen Distanzschuss von Svenja Niedorf nur abklatschen. Franziska Kröger schob den Ball ins Tor, doch sie stand im Abseits. Der Schiedsrichter gab das Tor nicht.

Die Eutinerinnen blieben wach und kontrollierten das Spiel bis kurz vor der Pause, als Nina Schumacher aus elf Metern einen Schuss der Gäste parierte. Zur zweiten Hälfte stellten die Eutiner um. Jonna und Lotte Braun gingen in den Sturm. Der Ball wollte jedoch nicht ins Tor. Entweder standen der Pfosten oder die Torhüterin im Weg. In der 89. Minute fiel dann doch das ersehnte Siegtor durch Lotte Braun. In der Nachspielzeit hielt Nina Schumacher einen Freistoß von Horst und rettete den knappen Vorsprung bis zum Abpfiff.

„Wir haben nicht aufgegeben. Die Körpersprache war überragend. Das gegenseitige Anfeuern und Motivieren war wirklich toll. Das Tor hat das Team erzwungen und verdient. Jetzt geht der Abstiegskampf in den nächsten Spielen weiter“, sagte der BSG-Trainer Sören Hüttmann nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen