zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 07:17 Uhr

Sieg mit 45 Minuten Anlauf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Plön: TSV Plön schickt den SSV Marina Wendtorf mit einer 0:6-Schlappe nach Hause

Der TSV Plön benötigte für den ersten Saisonsieg in der Fußball-Kreisliga Plön eine 45minütige Anlaufzeit. Nach dem Abpfiff des sehr guten Schiedsrichters Stephan Ehlers verließ das Team von Trainer Roy Meinhardt als 6:0(1:0)-Sieger über den SSV Marina Wendtorf den Rasen des Schiffsthalstadions.

„Wir haben vor dem Wechsel viel zu schnell die Bälle verloren und in der Defensive Fehler gemacht“, sagte der Plöner Trainer. Nach der Pause beorderte er Kim Kaun als zweiten Sechser ins defensive Mittelfeld und seine Mannschaft agierte deutlich souveräner.

Bereits in der dritten Spielminute erzielte Kim Kaun per Foulelfmeter die 1:0-Führung für die Gastgeber. Die Aktionen der Heimelf wurden durch diesen Treffer nicht sicherer. Das Fehlen der Leistungsträger Tobias Wilfert und Jan Meyer machte sich im Mittelfeld deutlich bemerkbar. Marina Wendtorf kam besser in die Partie. In der 12. Minute verhinderte Plöns Keeper Björn Alberts gegen den frei vor ihm auftauchenden Martin Korff den Ausgleich. Auf beiden Seiten prägten in der Folge Fehlpässe das Geschehen. Björn Alberts sicherte seinem Team erneut gegen Korff die Pausenführung (30.).

Nach dem Wiederanpfiff agierte der TSV Plön souveräner. Philipp Grandt nutzte bereits die erste Möglichkeit zum 2:0 (51.). In der Folge gingen die Gastgeber energischer in die Zweikämpfe und die zunehmende Überlegenheit der Gastgeber drückte sich auch in Toren aus. Paul Hofschulz erhöhte nach einer Stunde auf 3:0. Erneut Grandt in der 74. Minute, sowie Dominik Bahnsen (80.) und Fynn Joswig in der 86. Minute schossen gegen die in der Schlussphase physisch abbauende Gäste den klaren 6:0-Sieg heraus. „Wir müssen im Spielaufbau noch geduldiger werden. Konditionell sind wir schon auf der Höhe“, sagte Trainer Roy Meinhardt.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2014 | 17:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen