zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 05:46 Uhr

SG Sarau/Bosau punktet gegen Lensahn

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die SG Sarau/Bosau verbuchte in einem intensiven Kreisligaspiel gegen den TSV Lensahn ein 2:2 (2:1)-Unentschieden. SG-Trainer Jürgen Oelbeck bezeichnete die Punkteteilung als „verdient“.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Überraschend erzielten die Gäste das 0:1 durch Malte Siewert (8.). In der 22. Minute lief Marcus Beckmann allein auf das gegnerische Tor zu, ehe er von Torhüter Gianluca Genco gefoult wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Malte Villbrandt trat an, schoss und Genco wehrte ab. Villbrandt eroberte den Ball, doch Genco parierte auch diesen Schuss. Im zweiten Nachschuss erzielte Villbrandt dann doch das 1:1. In der 35. Minute köpfte Marcus Beckmann nach einer Ecke das 2:1. Nach einer guten ersten Hälfte der Gastgeber, hatten die Gäste mehr von den zweiten 45 Minuten. Malte Villbrandt und Marcus Beckmann verpassten die Chancen auf das dritte Tor (48., 52.).

In der 80. Minute kassierte André Metzech die Rote Karte nach einer Notbremse gegen Malte Villbrandt. Kurios: Villbrandt setzte sich trotz Foul durch, doch der Schiedsrichter pfiff den Vorteil ab. Zwei Minuten später erzielte Finn-Ole Ratje das 2:2 (82.).

„Wir hatten mehr von der ersten Halbzeit, Lensahn war danach besser. So gesehen ist es ein verdientes Unentschieden“, lautete das Fazit des Sarauer Trainers Jürgen Oelbeck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen