SG Sarau/Bosau gewinnt zum ersten Mal auf Lübecker Kunstrasen

shz.de von
25. November 2018, 21:14 Uhr

Die SG Sarau/Bosau gewann in der Verbandsliga Süd mit 3:1(0:0) beim1. FC Phönix Lübeck II. Die Gäste kontrollierten das Spiel von Beginn an und präsentierten sich sehr offensiv.

Allerdings verpassten Sascha Meyer, Malte Villbrandt und Jasper Frahm ihre Chancen zur Pausenführung. So ging es trotz Überlegenheit torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verschliefen die Sarauer den Wiederanpfiff und wurden prompt bestraft. Julian Brückner erzielte das 1:0 für die Lübecker (51.). Die Gäste benötigten einige Minuten, um den Rückstand zu verdauen, ehe es wieder in Richtung Tor der Phönixer ging. Jannik Niebergall wurde im Strafraum mit einem Foul gestoppt. Malte Villbrandt verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1 (61.). Sieben Minuten später schoss Sascha Meyer das 2:1 (68.). Kurz vor dem Abpfiff sah Julian Brückner die Gelb-Rote Karte. Eine Minute später folgte ein Konter durch Malte Villbrandt, den Hans Reimers zum 3:1 vollendete (89.). „Das war ein verdienter Sieg. Wir haben es unnötig spannend gemacht und hätten bereits zur Pause führen müssen. Immerhin haben wir das erste Mal in dieser Saison auf einem Lübecker Kunstrasen gewonnen“, meinte der Sarauer Co-Trainer Jörn Schläfke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen