zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. September 2017 | 21:20 Uhr

SG Sarau/Bosau feiert glatten 5:0(3:0)-Erfolg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 01.Mai.2016 | 22:36 Uhr

Die SG Sarau/Bosau gewann gegen den BC Germania Altenkrempe verdient mit 5:0(3:0) Toren und festigte damit ihren Platz in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga Ostholstein. Die SG war von Beginn an spielbestimmend. Altenkrempe verteidigte sehr hoch und versuchte das Aufbauspiel der Gastgeber früh zu stören.

Mit Pässen in den Raum spielten die Sarauer ihre Schnelligkeit aus und gingen bereits nach acht Minuten in Führung. Bosse Graper passte in die Schnittstelle der Gästeabwehr. Malte Villbrandt lief seinem direkten Gegenspieler davon und erzielte mit einem flachen Schuss ins linke Eck das 1:0. Sarau/Bosau setzte sofort nach. Malte Meyer hatte die nächste Chance, wurde zunächst abgeblockt und verzog anschließend den Ball aus spitzem Winkel (11.). Mit Tempo und Ballsicherheit stellte die SG Sarau/Bosau die Altenkremper Verteidigung immer wieder vor Probleme. Hauke Molt passte den Ball über die Abwehr auf Hans Reimers, der den herausstürzendes BC-Torhüter Moritz Lambeck umspielte und auf 2:0 erhöhte (23.). In der Folgezeit zog sich Sarau/Bosau zurück, ohne die Spielkontrolle aufzugeben. Altenkrempe kam zu keiner nennenswerten Torchance, gestaltete das Spiel aber zum Ende der ersten Halbzeit ausgeglichen. In der 43. Minute traf Graper nach einer Ecke von Nils Stenzel zum 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Altenkrempe fehlten die spielerischen Mittel, um den Begegnung noch einmal eine Wende zu geben. Ab und zu blitzte die Spielfreude bei den Gastgebern auf. So auch beim 3:0 (86.).Villbrandt setzte sich auf dem rechten Flügel durch, legte den Ball quer auf Marcus Beckmann, der aus zwölf Metern vollendete.

Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Beckmann war es auch, dem in der dritten Minute der Nachspielzeit im Anschluss an eine Ecke das 5:0 gelang. Trainer Jürgen Oelbeck war zufrieden: „Wir haben ein ganz starke erste Halbzeit gezeigt und damit die Grundlage für den Erfolg gelegt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen