zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. August 2017 | 07:41 Uhr

SG Eutin/Malente sagt kurzfristig ab

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kreisfußballverband (KFV) Ostholstein ist in die Hallensaison gestartet. Den Auftakt machten am Nikolaustag die D-Junioren mit einem Qualifikationsturnier für die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaften. Dabei habe die kurzfristige Absage des Verbandsligisten SG Eutin/ Malente den Spielplan durcheinandergebracht, sagte KFV-Pressesprecher Lars Braesch. C-Juniorenstaffelleiter Normen Noffke schrieb einen neuen Spielplan mit sieben Mannschaften, die jeder gegen jeden spielten. Die SG wird für
die Absage mit einem Ordnungsgeld belegt.

Der SC Cismar gewann mit 9:0 Toren und 14 Punkten souverän die Qualifikation vor der FSG Oldenburg/Putlos mit 11:3 Toren und elf Punkten, der JSG Fehmarn (12:5/11) und dem TSV Fissau (8:7/10). Ausgeschieden sind die SG Wagrien/Gremersdorf, der MTV Ahrensbök und der FC Scharbeutz. Am Nachmittag wurden in zwei Gruppen vier Finalisten ermittelt. In der Gruppe A setzten sich die JSG Ostholstein/Riepsdorf mit neun Punkten und der TSV Neustadt mit vier Punkten durch. Dritte wurde die Sportvereinigung Pönitz vor dem BCG Altenkrempe.

Mit dem Gruppensieg in der Gruppe B löste der TSV Pansdorf für 20:0 Tore und neun Punkte zusammen mit dem TSV Schönwalde, der 5:5 Tore und sechs Punkte erreichte, das Endrundenticket. Hier schieden Strand 08 und der SV Großenbrode aus. Alle ausgeschiedenen Mannschaften erhielten bei der Siegerehrung einen
Futsalball als Trostpreis. Die Futsal-Kreismeisterschaft wird am Sonntag, dem 17. Januar 2016, in Heiligenhafen ausgetragen.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen