zur Navigation springen

Seniorin überfahren – Polizei sucht Flüchtigen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Verursacher eines Verkehrsunfalls, an dessen Folgen eine 89-jährige Malenterin gestorben ist. Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Mittwoch zwischen 1.30 und 3.07 Uhr in der Straße Am Hünengrab auf Höhe des Hauses Nr. 15. Die 89-jährige, an Demenz leidende Frau, wurde auf dem Gehweg liegend gefunden. Wie sich später herausstellte, wohnte sie in unmittelbarer Nähe.

Rettungskräfte brachten die Frau nach Eutin ins Krankenhaus, wo sie kurze Zeit später starb. Eine Obduktion ergab gestern, dass die Frau offensichtlich von einem Auto oder Lastwagen erfasst und zu Boden geschleudert worden war. Die Polizei geht von einem tödlichen Verkehrsunfall mit Unfallflucht aus.

Das unfallverursachende Fahrzeug dürfte im Frontbereich beschädigt sei. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Ist jemandem ein beschädigtes Fahrzeug in der besagten Nacht oder danach aufgefallen? Hat vielleicht ein Autofahrer in einer Autowerkstatt gerade sein Fahrzeug mit einem Frontschaden reparieren lassen? Gibt es Fahrzeuge, die seit dieser Zeit nicht mehr an der gewohnten Stelle parken und womöglich versteckt werden? Hinweise nimmt die Polizei in Malente unter Telefon 04523/201780 entgegen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Feb.2016 | 16:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen