zur Navigation springen

Seniorenbeirat wirbt um Mitarbeit – Neuwahl im Dezember

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2014 | 11:44 Uhr

Es gibt ein Bedürfnis nach Mitarbeit im Seniorenbeirat. Dieses Fazit zog Bürgermeister Michael Koch nach einem Informationsstand des Gremiums während des Wochenmarkts am Lenter Platz. Ob es um Seniorengymnastik oder Ausflüge gehe, hier könnten Senioren mitwirken, auch ohne gewähltes Mitglied des Beirats zu sein, sagte Koch.

Doch auch eine Mitarbeit im Seniorenbeirat selbst ist erwünscht, machte der Vorsitzende Dieter Claßen deutlich: „Wir nehmen gerne jeden auf.“ Die Gelegenheit, sich zur Wahl zu stellen, kommt noch in diesem Jahr. Voraussichtlich soll am Freitag, 12. Dezember, gegen 16 Uhr gewählt werden, erklärte Koch. Ein Ort stehe noch nicht fest. Wer mit dem Gedanken spielt, sich zur Wahl zu stellen, kann voraussichtlich auf ein erfahrenes Team zurückgreifen. „Nach derzeitigem Stand wollen alle wieder antreten“, sagte Claßen. Er wird unterstützt von Elke Malchau (stellvertretende Vorsitzende), Arnold Schult (Kassenwart), Elvira Moltzen (Schriftführerin) und Horst Malchau (Beisitzer). Als freiwilliges Mitglied unterstützt Wilfried Lühr den Seniorenbeirat. Er ist auch Vorsitzender des Seniorenbeirats Ostholstein.

Koch kann sich indessen vorstellen, die Organisation des Seniorenpasses in die Hände des Seniorenbeirats zu legen. Dieser könne den Pass dann inhaltlich verändern oder um Aufgaben erweitern. Derzeit kümmere sich noch die Gemeinde in Absprache mit dem Beirat um den Pass.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen