zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 19:36 Uhr

Selbstvertrauen getankt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Ostholstein: Neustadt setzt sich beim FC Scharbeutz souverän mit 4:1(2:1) Toren durch

Der FC Scharbeutz kassierte am Freitagabend in der Kreisliga Ostholstein eine 1:4 (1:2)-Niederlage gegen den TSV Neustadt. Die Gastgeber mussten in den ersten zwölf Minuten einen regelrechten Sturmlauf der Neustädter über sich ergehen lassen.

In der sechsten Minute erzielte Marcel Maasch aus kurzer Distanz folgerichtig das 0:1. In den nächsten Minuten verhinderte der Scharbeutzer Schlussmann Thorsten Klüver einen höheren Rückstand. Nach der Neustädter Drangphase sorgten vereinzelte Angriffe der Scharbeutzer für die eigene Entlastung. Allerdings blieben die Offensivbemühungen eher harmlos. Neustadt beherrschte das Spiel weiterhin und kombinierte sich bis weit in den Strafraum der Gastgeber. Scharbeutz verbuchte durch Standartsituationen ihre besten Chancen. So in der 40. Minute, als Tim Freyher nach einer Ecke zum 1:1 ausglich. Die Freude währte nicht lange. Pascal Sievers schoss aus dem Gewühl heraus aus rund 13 Metern das 1:2 (44.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber bis zum dritten Gegentor ihre beste Phase, vermochten jedoch keine zwingenden Torchancen herauszuspielen. In der 63. Minute setzte sich Maksim Walter gegen drei Gegenspieler durch und bediente Dario Tegler zum 1:3. Der Vorlagengeber vollendete in der 89. Minute selbst zum 1:4-Endstand.

„Neustadt ist der verdiente Sieger. Wir haben nicht ins Spiel gefunden. Ich bin nur froh, dass wir keine weiteren Verletzten haben. Im Moment haben wir personell reichlich Pech, doch es wird auch wieder besser laufen“, resümierte Dennis Rosenlöcher, Trainer des FC Scharbeutz. „Wir haben hochverdient gewonnen, da wir über die gesamte Spieldauer die bestimmende Mannschaft waren. Ich hoffe, wir haben das verlorene Selbstvertrauen nun wieder gefunden und können an dieses Spiel in den nächsten Wochen anknüpfen“, sagte der Neustädter Trainer Thorsten Birkholz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen