zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 04:56 Uhr

Sebastian Lesch ist nicht zu halten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am Abend stand das vereinseigene Oktoberfest auf dem Programm, doch das Feiern begann für den TSV Sarau bereits auf dem Platz. In der Fußball-Kreisliga besiegten die Sarauer den SV Neukirchen mit 4:0(0:0) Toren. Auffälligster Sarauer war Dreifachtorschütze Sebastian Lesch.

Die erste Chance hatte Sarau, Lesch bediente Malte Meyer, der an Torhüter Björn Koch scheiterte (5.). Kurz darauf eine ähnliche Szene, diesmal spielte Lesch den Ball auf Bosse Graper, wieder hielt Koch (11.). Die Gäste versuchten meist Torjäger Enis Gashi mit langen Pässen zu bedienen, anfangs sorgte dies für einige Gefahr, im Laufe des Spiels stellte sich die Sarauer Verteidigung darauf aber gut ein. Nach der Pause wurde Sarau gefährlicher. Einen Kopfball von Sebastian Lesch konnte Koch abwehren (52.). Dann gab es einen Handelfmeter, den Lesch zum 1:0 verwandelte (55.). Im nächsten Angriff flankte Lesch auf Meyer, der per Kopf auf 2:0 erhöhte (56.). Bei den Gastgebern wurde neben Lesch Kevin Kindt immer stärker. Lesch nutzte eine Vorlage von Meyer zum 3:0 (83.) und eine Kindt-Ecke in der Nachspielzeit zum 4:0 Endstand. Trainer Jörg Barenscheer war zufrieden: „Ein verdienter Sieg und endlich sind wir ohne Gegentor geblieben. Auch ein Verdienst des neuen Torhüters Dennis Werner, der Ruhe ausstrahlt und da ist, wenn er gebraucht wird.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen