zur Navigation springen

Schwerin: Sellering tritt zurück – Schwesig übernimmt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl muss die SPD zentrale Posten neu besetzen. Das Personalkarussell kommt in Gang, weil der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), gestern wegen einer Krebserkrankung seinen Rückzug angekündigt hat. Nachfolgerin soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden, deren Posten SPD-Generalsekretärin Katarina Barley übernehmen soll. Barleys wichtigen Job in der SPD-Zentrale übernimmt Fraktionsvize Hubertus Heil, wie der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz bekannt gab. Der 44-jährige Heil wird damit auch den Wahlkampf managen, er war von 2005 bis 2009 schon einmal Generalsekretär.

Sellering nannte einen überraschend festgestellten Lymphdrüsen-Krebs als Grund für seinen Rücktritt. Diese Diagnose erfordere umgehend eine massive Therapie.

Sellering war nach der Landtagswahl 2016 für eine dritte Amtszeit an die Spitze der SPD/CDU-Koalition gewählt worden. Politik/Hintergrund

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 17:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen