zur Navigation springen

Schwerin: Sellering tritt zurück – Schwesig übernimmt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 17:12 Uhr

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl muss die SPD zentrale Posten neu besetzen. Das Personalkarussell kommt in Gang, weil der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), gestern wegen einer Krebserkrankung seinen Rückzug angekündigt hat. Nachfolgerin soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden, deren Posten SPD-Generalsekretärin Katarina Barley übernehmen soll. Barleys wichtigen Job in der SPD-Zentrale übernimmt Fraktionsvize Hubertus Heil, wie der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz bekannt gab. Der 44-jährige Heil wird damit auch den Wahlkampf managen, er war von 2005 bis 2009 schon einmal Generalsekretär.

Sellering nannte einen überraschend festgestellten Lymphdrüsen-Krebs als Grund für seinen Rücktritt. Diese Diagnose erfordere umgehend eine massive Therapie.

Sellering war nach der Landtagswahl 2016 für eine dritte Amtszeit an die Spitze der SPD/CDU-Koalition gewählt worden. Politik/Hintergrund

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen